Laufende Termine

Out Of Bounds

1. February – 2. March 2024
Gruppenausstellung, SEAGER gallery, London

The first in a four-part exhibition series exploring how artists make work with and about video games, Out of Bounds is an exhibition investigating the architecture of game spaces. The exhibition will reflect upon how artists use game development software within their practice to comment upon the video game landscape, alongside our collective fascination with seeing what’s beneath the surface of both the games we play and the spaces we encounter on a daily basis.

Each exhibition in the series will be accompanied by a reading list of books that inspired the ideas behind the exhibition, as well as a number of books selected by the exhibiting artists that inform their practice, available to read within the gallery space.

With artworks from Aram Bartholl, Bob Bicknell-Knight, Alice Bucknell, Mario Mu, Rosa-Maria Nuutinen, Everest Pipkin, Amba Sayal-Bennett and Mathew Zefeldt, curated by Bob Bicknell-Knight.

Curated by Bob Bicknell-Knight

Transmediale Exhibition: you’re doing amazing sweetie

31. January – 29. February 2024
Gruppenausstellung, Kunstraum Kreuzberg, Berlin

Exploring the horror of content, the 37th edition of transmediale you’re doing amazing sweetie questions how logics of content production determine and frustrate our relations to technology. The festival takes place from January 31 to February 4, 2024 at silent green Kulturquartier, Akademie der Künste, and Haus der Kulturen der Welt. The festival’s main exhibition will be on view at Kunstraum Kreuzberg/Bethanien.

Decoding the Black Box

27. January – 2. June 2024
Gruppenausstellung, Galerie Stadt Sindelfingen, Sindelfingen

Die Ausstellung Decoding the Black Box bringt Künstlerinnen und Künstler zusammen, die Licht in diesen dunklen Raum und die Prozesse werfen, die sich in ihm ereignen. Sie legen dabei nicht nur die Funktionsweisen digitaler Technologien wie beispielsweise von künstlicher Intelligenz offen, sondern visualisieren zugleich die Auswirkungen, die sie auf unsere Wahrnehmung von Realität und unser In-der-Welt-Sein haben. Während sie die ökonomischen und machtpolitischen Strukturen der digitalen Technologien und insbesondere des Internets transparent machen, zeigen sie Gegenentwürfe für eine dezentralisierte, humanere und demokratischere Nutzung ebendieser auf.

Bilder

?>

Kommende Termine

Urban Art Biennale

26. April – 10. November 2024
Biennial, Völklinger Hüttte, Saarbrücken

Killyourphone workshop

13. April 2024
Workshop, Transmediale exhibition hosted by Kunstraum Kreuzberg, Berlin

14:00 – 16:00

Killyourphone is an open workshop format. Participants are invited to make their own signal blocking phone pouch. In the pouch the phone can’t send or receive any signals. It is dead! This workshop was run for the first time at the Chaos Communication Congress in Hamburg end of 2013.

Killyourphone workshop

23. March 2024
Workshop, Transmediale exhibition hosted by Kunstraum Kreuzberg, Berlin

14:00 – 16:00

Killyourphone is an open workshop format. Participants are invited to make their own signal blocking phone pouch. In the pouch the phone can’t send or receive any signals. It is dead! This workshop was run for the first time at the Chaos Communication Congress in Hamburg end of 2013.

Killyourphone workshop

9. March 2024
Workshop, Transmediale exhibition hosted by Kunstraum Kreuzberg, Berlin

14:00 – 16:00

Killyourphone is an open workshop format. Participants are invited to make their own signal blocking phone pouch. In the pouch the phone can’t send or receive any signals. It is dead! This workshop was run for the first time at the Chaos Communication Congress in Hamburg end of 2013.

Home Smart Home

8. March – 30. May 2024
Einzelausstellung, Kunstverein Rotenburg, Rotenburg

Für die Ausstellung „Home Smart Home“ rüstet Aram Bartholl den Turm des Kunstvereins Rotenburg mit einer Vielfalt an Home-Überwachungskameras aus. Neben versteckten Kameras, den sogenannten „Nanny Cams“, experimentiert Bartholl auch mit 360° „Lightbulb“-Kameras, die mit Licht und Lautsprechern ausgestattet sind. Der Markt für Überwachungskameras im privaten Bereich ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Das Bedürfnis nach Kontrolle des eigenen Privatraums spiegelt sich in dieser Entwicklung wider und ist ein Teil der von Vertrauensverlust geprägten digitalen Gesellschaft.

 

Der Kunstturm
4 Etagen – 122 Stufen – 24 m

Eigentlich sollte der nicht mehr benötigte Schlauchturm der Feuerwehr Mitte der 90er Jahre abgerissen werden, um Parkraum für das Erlebnisbad „Ronolulu“ zu schaffen. Aber Peter Möhl, damaliger Geschäftsführer der Stadtwerke und damit Eigentümer des Turms, schwebte eine sinnvolle Nachnutzung vor. Zusammen mit dem 2. Vorsitzenden des Kunstvereins, dem Architekten Jürgen Lohmann, wurde die Idee geboren, den Turm zu einer Galerie umzubauen.
Lohmann entwarf einen modernen Anbau als Entree, ließ vier Ebenen in den Turm einbauen und führte die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen mit viel Rücksicht auf die vorhandene Bausubstanz durch. Seit 1996 ist der „Kunstturm“ Domizil des Kunstvereins Rotenburg e.V. und, wie es der Kulturminister des Bundes (Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien), Bernd Neumann, anlässlich eines Besuchs seinerzeit formulierte, „ein Leuchtturm der Kunst in Niedersachsen“.

Vergangene Termine

Killyourphone workshop

24. February 2024
Workshop, Transmediale exhibition hosted by Kunstraum Kreuzberg, Berlin

14:00 – 16:00

Killyourphone is an open workshop format. Participants are invited to make their own signal blocking phone pouch. In the pouch the phone can’t send or receive any signals. It is dead! This workshop was run for the first time at the Chaos Communication Congress in Hamburg end of 2013.

#linkchain – workshop by Nadja Buttendorf

22. February 2024
Workshop, Kunsthalle Osnabrück, Osnabrück

BYOP – Bring Your Own Pulli and print it! Besucher:innen sind eingeladen einen Pullover oder T-Shirt mitzubringen, um diese vor Ort bedrucken zu lassen. Mit der Robotron #linkchain. Die #linkchain ist ein YouTube-Link. Der Link führt zu Nadja Buttendorfs Webserie Robotron: Robotron – a tech opera SEASON 3D. [Eine Webserie ist eine Serie im Internet.]. Robotron – a tech opera ist die erste Seifenoper, die in der Computerindustrie der DDR spielt. Sie beschäftigt sich mit der Computerentwicklung und dem Alltag in Ostdeutschland. [Eine Seifenoper ist eine Serie. Oft geht es um Liebe und um Beziehungen.]

Der Workshop ist kostenfrei. Du musst dich nicht anmelden.
Bring einen Pullover oder ein T-Shirt mit!

Teil des Vermittlungsprogramms zur Ausstellung Ihr Paket ist abholbereit(08.07.2023–25.02.2024) von Aram Bartholl in der Kunsthalle Osnabrück.

Warum sind Daten poltisch? – Von digitalen Diensten zu realen Ungerechtigkeiten

14. January 2024
Workshop, Kunsthalle Osnabrück, Osnabrück

15:00 – 17:00 Uhr

Jeden Tag produzieren wir alle Unmengen an Daten. Doch was passiert eigentlich damit? Und was haben unsere Daten mit sozialer Gerechtigkeit zu tun? Damit beschäftigt sich das Studienprojekt Data Ethics Outreach Lab. Masterstudierende der Universität Osnabrück richten den Blick auf die gesellschaftlichen Auswirkungen von Daten. Es beleuchtet, wie durch die Verarbeitung von Daten Machtungleichheiten entstehen. In dieser interaktiven Veranstaltung zeigt das Forschungsprojekt, warum Daten und Datenschutz uns alle etwas angehen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Du musst dich dafür nicht anmelden.

Die interaktive Informationsveranstaltung ist Teil des Vermittlungsprogramms zur Ausstellung Ihr Paket ist abholbereit (08.07.2023–25.02.2024) von Aram Bartholl in der Kunsthalle Osnabrück.

Reparatur- und Nachhaltigkeitsmesse „2.Chance!“

13. January 2024
Workshop, Kunsthalle Osnabrück, Osnabrück

13:00 – 18:00 Uhr

Bei der Reparatur- und Nachhaltigkeitsmesse 2. Chance! stellen die verschiedenen Reparatur-Gruppen aus Osnabrück und Umgebung sich und ihre Ziele vor. Interessierte Besucher:innen können gebrauchte, reparierte Elektro-Geräte kaufen. Dazu gibt es verschiedene Informationsangebote und eine Einladung zum gemeinsamen Gespräch über das Thema Nachhaltigkeit. Zusammen denken wir auch über unsere eigene Verantwortung nach.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Du musst dich nicht anmelden.

Teil des Vermittlungsprogramms zur Ausstellung Ihr Paket ist abholbereit(08.07.2023–25.02.2024) von Aram Bartholl in der Kunsthalle Osnabrück.

Blog Archiv für Schlagwort: 1H

Mirror Mirror

Oktober 22, 2009

mirrormirror1

I am showing First Person Shooter and 1H (video & object) at BYU MOA
Mirror Mirror: Contemporary Portraits and the Fugitive Self
Brigham Young University Museum of Art:
October 23,  2009 – May 8, 2010
Opening: Thursday, October 22, 2009 from 7:00 to 9:00 pm

This exhibition explores how we shape our identities and how we seek to change perceptions of ourselves. Works by multiple local and international artists trace the influences of rituals, facades, social media, and the family from various perspectives, in examining what it means to be human beneath the veneers we accumulate in society.
Picture: Mark Khaisman, Ani and Sofie, 2007. Packaging tape on Plexiglas in
light box.

Participating artists:
Kjellgren Alkire
Valerie Atkisson
Aram Bartholl
Dawoud Bey
Rebecca Campbell
Ben Coonley
Doug Dubois
Hasan Elahi
Harrell Fletcher
Douglas Gordon
Mary Henderson
Oliver Herring
Amy Jorgensen
Mark Khaisman
Jeff Larsen
Nikki Lee
Mike McGlothlen
Feng Mengbo
Julie Moos
Takashi Murakami
Julian Opie
Lydia Panas
Rachel Papo
Przemyslaw Pokrycki
Nate Ronniger
Lincoln Schatz
Michael Scoggins
Andrew Sexton
Amy Sillman
Beat Streuli
Endocrom


Tags: +

eARTS Shanghai

Oktober 16, 2008


I’ll be be part of the workshop „Urban Space. Time to Play“ 19th – 22th Oct. next week at eARTS Shanghai. I am looking forward to it and I am curious to test China for some paper based realtime urban adventure action. Stay tuned! More info

Tags: + + + +

Play 08

September 19, 2008


The one-day workshop I gave yesterday at Play08 17.-20.9.08 Potsdam, DE was great fun. The group in my workshop reflected on computer game experience in relation to day to day life. After my presentation the participants were invited to get involved in some paper work. 😉
Thx for the invitation!
Thx to Philip Preuss for support!
Stay tuned for the Lab08 presentation/exhibtion on Saturday. Lab08 shows existing work and is developing a group piece during the four days of play08.
More pics on flickr.
Lab08 team:

Jonas Hielscher (Köln)
http://www.pixelsix.net

Karin Lingnau (Köln)
http://www.karinlingnau.com
/

Leif Rumbke (Hamburg)
http://www.rumbke.de
/

Thomas Hawranke (Köln)
http://www.susigames.de

Richard Gutleber (Karlsruhe)
http://www.susigames.de

Marek Plichta (Potsdam)
http://marek.monoid.net

Tags: + +

New project „1H“ online

März 10, 2008



Last week I went to Cologne to show some of my works in a World of Warcraft computer game show on Giga TV. I took the opportunity to present my new project „1H“. For the show I had a shooting downtown Cologne, me walking the first „1H“ weapon a paper ripsaw in Public Space.
Thanks for the invitaion Phil!
All pics, details and DIY on the project page.
 
 

Tags:

„1H“

Februar 29, 2008


I’ll present my upcoming project „1H“ during the monthly „World of Warcraft – special“ TV show at Giga Games tonight at 8 p.m. (cet) . For this reason I had a shooting today. Me walking a scale 1:1 WoW-„Ripsaw“ in downtown Cologne. It was fun.
More details live …

Tune in at 8 pm on Giga live stream
( mms://stream.giga.de/GIGA )

[Unfortunately I’ll miss Corys „Upload“ book presentation at exactly the same time here in Cologne]

Tags: